Implantate für ein natürlich schönes Gebiss

Zahnimplantate als Halterung für Zahnkronen, Zahnbrücken sowie Vollprothesen werden weltweit millionenfach eingesetzt, denn die künstlichen Zahnwurzeln verfügen über viele Vorteile im Vergleich zu herkömmlichem Zahnersatz: Implantate tragen notwendige Kronen, Brücken oder Prothesen ebenso wie eine natürliche Wurzel und sind dabei stabil und bei guter Pflege extrem lange haltbar. Um eine Brücke sicher auf einem Implantat zu befestigen, muss kein gesunder Nachbarzahn abgeschliffen werden. Der auf einem Implantat angebrachte festsitzende Zahnersatz überzeugt sowohl durch einen hervorragenden Tragekomfort als auch durch seine perfekte Optik.

Hochwertiger Zahnersatz als Grundlage einer guten Lebensqualität

Lachen, Essen und Sprechen sind mithilfe eines Implantats wieder unbeschwert möglich, da der auf einem Zahnimplantat befestigte Zahn meistens nicht von einem lebenden Zahn zu unterscheiden ist. Das sorgt für Sicherheit und Selbstvertrauen im täglichen Leben. Voraussetzungen für eine Implantation sind der Abschluss des Kieferwachstums sowie eine ausreichende Knochenstärke. Fehlt diese, kann der Kieferknochen bei Bedarf mit Knochenersatzmaterial aufgebaut werden. Implantate werden aus bewährten, körperverträglichen Materialien wie Titan oder Keramik hergestellt. Das Einbringendes Implantats geschieht schmerzfrei unter Betäubung.

 

Welche Art von Zahnersatz eignet sich für ein Implantat?

Beides, herausnehmbarer ebenso wie festsitzender Zahnersatz, funktioniert ausgezeichnet in Kombination mit einem Zahnimplantat. Die Entscheidung ist dabei nicht alleine vom Preis abhängig: Für motorisch eingeschränkte Patienten, die eine abnehmbare Prothese nur schwer selbstständig pflegen können, ist fest einzementierter oder verschraubter Zahnersatz sicherlich die bessere Wahl. Um festsitzenden Zahnersatz sicher im Mund zu verankern, gibt es unterschiedliche Halterungselemente wie Locatoren, Teleskopprothesen oder Stegkonstruktionen für jede mögliche Anforderung.

 

Wann sind Implantate sinnvoll?

Das Mittel der Wahl ist die hochästhetische Implantatlösung gerade dann, wenn ein einzelner Zahn im sichtbaren Bereich fehlt – die einwandfreie Kaufunktion verbindet sich hierbei mit einem guten Aussehen. Sollen größere Lücken oder verkürzte Zahnreihen versorgt werden, können mehrere einzelne Implantate oder eine auf Zahnimplantaten aufgesetzte Brücke sinnvoll sein: Eine herausnehmbare Teilprothese ist dadurch nicht erforderlich. Wird ein komplett zahnloser Kiefer versorgt, reichen für die Fixierung der Vollprothese meistens schon vier Implantate pro Kiefer aus, damit die Prothese sitzt wie angewachsen.

 

Implantatpflege für eine lange Haltbarkeit

Ebenso wie die natürlichen Zähne muss Zahnersatz auf Implantaten mindestens zweimal täglich mit einer geeigneten Zahnpasta geputzt werden. Die Verwendung von Zahnseide und Interdentalbürstchen sowie eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung trägt wesentlich dazu bei, die Lebensdauer des Implantats zu verlängern. Im Gegensatz dazu kann starkes Rauchen (mehr als 10 Zigaretten am Tag) die Einheilung sowie die Haltbarkeit aufgrund der verminderten Durchblutung der Mundschleimhaut erheblich verkürzen.

In unserer Praxis arbeiten speziell für die Implantation ausgebildete Ärzte, die über eine langjährige Erfahrung verfügen. Wir informieren Sie in einem ausführlichen und unverbindlichen Gespräch gerne über die unterschiedlichen Möglichkeiten der modernen Implantologie und unterstützen Sie kompetent bei der individuellen Nachsorge!