Leistungen Kinderbehandlung

Gesunde Kinderzähne – für ein bleibendes Gebiss ohne Schäden

Die ersten Erlebnisse in einer Zahnarztpraxis können das ganze spätere Leben prägen. Eltern sollten daher für die Vorsorge und Behandlung ihrer Kinder einen Zahnarzt auswählen, der sowohl fachlich kompetent als auch einfühlsam und verständnisvoll mit Kindern umgeht: Positive Erfahrungen mit einer frühen und regelmäßigen Zahnpflege sind die beste Grundlage, um auch später ohne Angst zum Zahnarzt zu gehen.

In unserer Praxis sind Kinder besonders willkommen. Wir gehen liebevoll auf unsere kleinen Patienten ein und schaffen durch kindgerechte Erklärungen eine angstfreie Atmosphäre. Eltern und Kinder werden hinsichtlich einer geeigneten Prophylaxe beraten und Karies, Zahnstein oder Zahnunfälle werden von uns behutsam behandelt. Sollte die Behandlung mit einer Zahnspange notwendig sein, überweisen wir Sie an einen Kieferorthopäden.

Konsequente Zahnpflege von Anfang an

Mit dem Erscheinen des ersten Milchzahns beginnt die optimale Kariesprophylaxe, um das Milchgebiss als Platzhalter für die bleibenden Zähne optimal zu pflegen. Der noch weiche und empfindliche Zahnschmelz wird anfangs zweimal täglich mit einer Fingerzahnbürste aus weichem Silikon oder einem Wattetupfer gereinigt.

Nach dem zweiten Geburtstag putzen die Eltern mit einer Kinderzahnbürste sowie einer speziellen Kinderzahnpasta und noch bis zu einem Alter von sieben Jahren sollten Eltern die Zähne der Kinder nachputzen! Ab einem Alter von drei Jahren, wenn alle Milchzähne vorhanden sind, sollten Kinder mindestens einmal jährlich zur Kontrolle in die Zahnarztpraxis kommen.

Beim Zahnarzt erfolgen verschiedene vorbeugende Maßnahmen:

  • Fissurenversiegelung als wirksame Kariesprophylaxe

  • Beratung durch den Zahnarzt oder einen Prophylaxe-Spezialisten hinsichtlich der Fluoridierung sowie einer zahngesunden Ernährung (wenig süße und saure Lebensmittel, keine klebrigen Bonbons)

  • Individualprophylaxe-Sitzungen

  • Untersuchung auf Zahn- und Kieferfehlstellungen (häufig durch Dauernuckeln an Schnullern oder Daumen oder vorzeitig ausgefallene Milchzähne verursacht)